Vorschau

Ausgabe: 3/2022
erscheint: Anfang Mai 2022
Buchungs­schluss: 18.03.2022
DU-Schluss: 01.04.2022


aus dem Inhalt / Ände­run­gen vorbehalten:

  • Benjamín Laba­tut, Die tote Stadt
  • Marie Iljašenko, Aero­dy­na­mik. Gedichte
  • Nils B. Schulz, Auf verlo­re­nem Posten.
  • Über­le­gun­gen zu einer exis­ten­ti­el­len Grundstimmung
  • Peter Neumann, Alles stürzt gemein­sam. Gedichte
  • Theo­dor W. Adorno, Lotte Lenya, Brief­wech­sel. Mit einer Vorbe­mer­kung von Jens Rosteck
  • Fried­rich Dieck­mann, Schu­berts Schulze-Lieder
  • Marius Hulpe, Rosige Hand. Gedichte
  • Vero­nika Reichl, Die Hummeln summen lauter. Kathe­rina liest Clarice Lispector
  • Bastian Reinert, Ein Wort, dem man noch trauen könnte. Gedichte
  • Henning Ziebritzki, Was ist es, das Gedichte schreibt? Über Peter Huchel, Thomas Kling und das poeti­sche Selbst
  • Frédé­ric Wandelère, Geheim­nis des Regens. Gedichte
  • Hanne­lore Schlaf­fer, Vor dem Sündenfall
  • Marlies Janz, Die Frau, bei der sämt­li­che Stand­punkte verfehlt sind. Walter Serners „Tige­rin“ im Kontext der Moderne
  • Kers­tin Kemp­ker, Fußnote 8
  • Avrina Jos, Asking the Archive
  • Clau­dia Schmöl­ders, Wer war Carl Czerny? Nach­rich­ten von Grete Wehmeyer
  • Stephan Oswald, Tod in Rom. August von Goethes Grab an der Cestius-Pyramide
  • Ulrich M. Hambit­zer, Die heilige Seuche. Medi­ta­tio­nen über ein Gedicht von Stefan George