Vorschau

Ausgabe: 3/2021
erscheint: 01.05.2021

Buchungs­schluss: 20.03.2021
DU-Schluss: 03.04.2021


aus dem Inhalt / Ände­run­gen vorbehalten:

  • Irit Amiel / Arbeits­ti­tel: Leben
  • Bern­hard Hart­mann / »Neuan­fänge sind niemals leicht«. Gespräch mit Irit Amiel
  • Jürgen Große / Die Namen des Bösen
  • Ute Ecken­fel­der / Am Rande des Kraters. Gedichte
  • Isabel Fargo Cole / Das Jubeljahr
  • Cécile Wajs­brot / Die Lite­ra­tur, ein unbe­kann­tes Objekt
  • Corinne Othe­nin-Girard / Prosa ohne Punkt und Komma
  • Elisa­beth Binder / Split­ter im unend­lich Offe­nen. Phil­ippe Jaccot­tets Poesie der Anwesenheit
  • Lutz Seiler / Heim­wärts, im Regen. Gedichte
  • Margue­rite Duras / Die Nutte von der norman­ni­schen Küste
  • Hart­mut Lange / Am Osloer Fjord oder Der Fremde
  • Jan Wagner / Wespen. Gedichte
  • Sergej Sawja­low / Vier gute Nach­rich­ten. Poem. Mit einer Nach­be­mer­kung des Autors
  • Hilde Anga­rowa / Die Rück­kehr. Aus einem Reise­ta­ge­buch (1957). Mit einer Vorbe­mer­kung von Andreas Tretner
  • Erhard Wein­holz / Die erste Fremd­spra­che oder Eine deutsch-sowje­ti­sche Freundschaft
  • Martine Lombard / Begrabt mein Herz in Templin
  • Hans Dieter Zimmer­mann / »Der letzte Deut­sche«. Erin­ne­run­gen an Axel Vieregg
  • Hans Heller / »Man darf sich nicht leicht­sin­nig zum Rich­ter über eine einzelne Genera­tion aufschwin­gen«. Brief an Wolf­gang Eichwede
  • Kathe­rine Rundell / Der Grönlandhai