VOLLTEXT. Zeit­schrift für Literatur2021-06-11T15:28:32+00:00

VOLLTEXT

Zeit­schrift für Literatur

VOLLTEXT ist eine Zeit­schrift für Lite­ra­tur, die sich schwer­punkt­mä­ßig mit deutsch­spra­chi­ger Gegen­warts­li­te­ra­tur befasst.

Die redak­tio­nel­len Formate umfas­sen Origi­nal­bei­träge und Vorab­dru­cke, Inter­views, Repor­ta­gen und Rezensionen

  • 4 x im Jahr
  • Auflage 15.000
  • Vertrieb in D, A, CH über Abos, Pres­se­grosso, Buch­hand­lun­gen und bei Events
  • die Print­aus­gabe wird ergänzt um einen Mo-Sa erschei­nen­den News­let­ter mit Über­blick zur tägli­chen Lite­ra­tur­be­richt­erstat­tung in den rele­van­ten deutsch­spra­chi­gen Feuilletons

PRESSE

»Das derzeit intel­li­gen­teste Konkur­renz­un­ter­neh­men zum klas­si­schen Tages­zei­tungs-Feuil­le­ton.« Deutsch­land­funk

»Nicht nur für den elitä­ren Kreis … mehr Lite­ra­tur, weni­ger Lite­ra­tur­be­trieb.« Ö1

Media­da­ten

Redak­tion: Stefan Gmün­der, Thomas Keul

Erschei­nungs­weise:
4 x im Jahr
ca. Mitte März, Ende Juni, Anfang Okto­ber, Anfang Dezember

Heft­for­mat: (B x H): 210 x 280 mm
Druck: Rollen-Offset/­Zeit­schrift, durch­ge­hend 4c

Auflage: 15.000

Vertrieb: D, A, CH — im Abo, Pres­se­grosso und Buchhandel

Preise:
1/1 Seite innen: 1.200 Euro
U3 / U4: 1.440 Euro / 1.680 Euro
1/2 Seite: 800 Euro
1/3 Seite: 500 Euro
1/4 Seite: 350 Euro

Alle Preise netto zzgl. MwSt., die Rech­nungs­le­gung erfolgt aus Österreich.

Media­da­ten

VOLLTEXT

als pdf herunterladen

Themen & Termine

VOLLTEXT. Zeit­schrift für Literatur

Ände­run­gen vorbehalten

Vorschau

VOLLTEXT 2/2021


Vorschau

Ausgabe: 2/2021
erscheint: 23.06.2021 (Druck­da­tum)

Buchungs­schluss: 04.06.2021
DU-Schluss: 11.06.2021


aus dem Inhalt / Ände­run­gen vorbehalten:

“Kredit­häu­ser, die mit Zorn handeln”
Alex­an­der Kluge im Gespräch mit Peter Sloterdijk

Come­back für das “Fräu­lein­wun­der”
Felix Phil­ipp Ingold über die Geschichte der lite­ra­ri­schen “Fräu­lein­wun­der” von Sibylla Schwarz bis zu Amanda Gorman.

Jour­nal des Scheiterns
Birgit Birn­ba­cher und Hans Raimund im Gespräch mit Stefan Gmün­der und Martin Prinz.

“Die Juni­or­pro­fes­so­rin”
Uwe Schütte über Genre und Geschichte des Campus-Romans anläss­lich von Max Kormacks Roman “Die Juniorprofessorin”

Krieg und Frieden
Eine Wieder­vor­lage von H.C. Buch

Das “O” bei Hölderlin
Von Norbert Gstrein

Lektü­re­no­ti­zen von Doro­thee Elmiger

Andreas Maier

Lyrik-Logbuch

Arno Geier

Teresa Präauer

Susanne Schleyer

VOLLTEXT 1/2021


Vorschau

erscheint: 17.03.2021 (Druck­ter­min)
buchen bis: 26.02.2021
DU-Schluss: 05.03.2021

aus dem Inhalt / Ände­run­gen vorbehalten:


  • Felix Phil­ipp Ingold: Der kurzen Rede langer Sinn. Ein Versuch, den Apho­ris­mus wieder auf den Punkt zu bringen
  • Lucy Fricke: Fischfabrik
  • Gisela Trahms über Gabriel Josi­po­vicis „Wohin gehst du, mein Leben?”
  • Jan Wilm: Begeg­nun­gen in der Auto­fik­tion IV: Für Hélène Cixous und Roland Bart­hes — death is a force, not a man on a horse
  • Lektü­re­no­ti­zen: Peter Truschner
  • Kath­rin Röggla: Man kann es nur falsch machen (oder ein ande­rer Text aus der Serie “Hier und Heute”)*
  • Thomas Lang über Emily Dick­in­son (Film und TV-Serie)
  • Erzäh­lung von Helga Schubert
  • Alex­an­der Kluge: Der Poet mit den krei­sen­den Sonnen im Kopf
  • Norbert Gstrein: Zwischen den Lockdowns
  • Arno Geiger: Die Bewoh­ner von Château Talbot
  • Susanne Schleyer: Foto-Journal
  • Andreas Maier: Neulich
  • Lyrik-Logbuch
  • Teresa Präauer
  • Zu Recht verges­sen: Elisa­beth Graben­we­ger über Enrica von Handel-Mazzetti
  • Termine / Preise* „Hier und Heute – Posi­tio­nen öster­rei­chi­scher Gegen­warts­li­te­ra­tur” ist ein Gemein­schafts­pro­jekt von Gerhard Ruiss, Thomas Keul und Claus Phil­ipp und den beitra­gen­den Autorin­nen und Autoren. Die Texte der Serie erschei­nen wöchent­lich, jeweils am Frei­tag, und können auch als News­let­ter abon­niert werden.

VOLLTEXT 4/2020


Vorschau

Ausgabe: 4/2020
erscheint: 2.12.2020 (Druck­da­tum)

DU-Schluss: 30.11.2020


aus dem Inhalt / Ände­run­gen vorbehalten:

  • Michel Houel­le­becq: “Emma­nuel Carrère und das Problem des Guten”
  • Thomas Lang über Michel Houel­le­becqs “Ein biss­chen schlechter”
  • Felix Phil­ipp Ingold: Der Dich­ter und sein Henker
  • Nora Bossong: Lektüre-Notizen
  • Teresa Präauer streamt
  • Alex­an­der Kluge im Gespräch mit dem Krimi­no­lo­gen Joachim Kersten
  • Norbert Gstrein über Wolf­gang Matz
  • Susanne Schley­ers Fotojournal
  • Uwe Schütte über Deniz Ohdes “Streu­licht”
  • Andreas Maier: Neulich
  • Michael Braun / Paul-Henri Camp­bell: Lyrik-Logbuch
  • Jan Wilm über Paul Nizon
  • Arno Geiger: Die Bewoh­ner von Chateau Talbot
  • Gustav Frey­tag und die Erfin­dung des Nationalismus
    Von Stefan Neuhaus
  • FM4-Lite­ra­­tur­­wet­t­­be­­werb Wort­laut: Der Sieger­text von Matthias Gruber
  • Preise

VOLLTEXT 3/2020


Vorschau

Ausgabe: 3/2020
erscheint: 11.10.2020

DU-Schluss: 27.09.2020

aus dem Inhalt / Ände­run­gen vorbehalten:

  • Michael Braun im Gespräch mit Levin Westermann
  • Judith Hermann über Tarjei Vesaas “Die Vögel”
  • Jan Wilm über Ben Lerners “Die Topeka Schule” und Annie Ernaux’ “Die Scham”
  • Thomas Lang über Yukio Mishima
  • Teresa Präauer streamt
  • Norbert Gstrein über die Villa Massimo
  • Clemens Setz: Tagebuch
  • Felix Phil­ipp Ingold: Albert Camus’ Liebesbriefe
  • Andreas Maier: Neulich
  • Uwe Schütte über Patrick Roth
  • Lyrik-Logbuch
  • Alex­an­der Kluge: Wider­stand und Anpassung
  • Arno Geiger: Die Bewoh­ner von Chateau Talbot
  • Susanne Schleyer: Foto-Journal
  • Frage­bo­gen: Nicola Steiner
  • Lektü­re­no­ti­zen: Ulrike Draesner
  • Zu Recht verges­sen: Almut Tina Schmidt über Verena Stefan
Nach oben